DIY Moosbild / Wanddeko mit Islandmoos

DIY Moosbild / Wanddeko mit Islandmoos

(Werbung ohne Auftrag durch Markennennung) Für dieses knallgrüne DIY Moosbild braucht ihr nur einen alten Bilderrahmen und etwas Islandmoos! Man kann solche Moosbilder auch fix und fertig kaufen, aber selber machen ist ja nicht nur viel individueller, sondern auch um einiges günstiger.

Bei Islandmoos handelt es sich um eine Flechte, die in Europa ab 1500 Metern Höhe im Gebirge wächst und besonders gern von Rentieren gefressen wird. Darum nennt man es auch Rentiermoos oder Finnlandmoos. Die Isländer nutzen dieses Moos außerdem als Heilkraut. Hierzulande wird es als konserviertes, immergrünes Deko-Moos verwendet, zum Beispiel für den Modellbau.

Immergrün ist auch genau mein Stichwort: aus mir wird in diesem Leben einfach keine Gärtnerin mehr. Am liebsten sind mir Kakteen oder Tillandsien, die so gut wie keine Pflege brauchen. Trotzdem finde ich Begrünung im Bilderrahmen, vertikale Gärten und praktisch jede Art von lebendiger Wanddekoration mit Pflanzen wunderschön, weil irgendwie märchenhaft. Eine ganze Mooswand wäre mein absoluter Traum! Nun ja, mein neuer vertikaler Mini-Garten ist zwar kaum größer als ein Foto, aber die fluffige Struktur und das knallige Neongrün machen einfach gute Laune – und Lust auf einen Waldspaziergang!

eaudecollage_trenner_material
– Bilderrahmen (dieser ist für ein Foto von 10×15 cm gedacht)
Islandmoos* (erhältlich in Bastelläden oder Modellbaugeschäften)
Mod Podge* (mit Alleskleber geht es vermutlich auch)
– kleiner Pinsel

OPTIONAL
– Lack oder Acrylfarbe
– bei Bedarf Schmirgelpapier für den Rahmen

eaudecollage_trenner_anleitung1. Für euer DIY Moosbild nehmt ihr als erstes den Bilderrahmen auseinander. Dieses Projekt eignet sich natürlich super zum Upcyceln von schönen alten Flohmarkt-Bilderrahmen! Mein Rahmen war ursprünglich ein fürchterlich häßliches Kunststoffding aus dem Euroshop, deswegen habe ich ihm mit etwas Lack und Schmirgelpapier einen angenehmeren Shabby-Look verpaßt.

2. Im nächsten Schritt bestreicht ihr die Oberfläche des Bilderhalters großzügig mit Mod Podge und drückt das Moos vorsichtig darauf fest. Ich nehme an, daß es mit Alleskleber auch funktionieren würde…ich arbeite allerdings bei größeren Flächen lieber mit Mod Podge, weil er weniger stark riecht und gleichmäßiger zu verteilen ist.

3. Sobald der Kleber getrocknet ist, könnt ihr eventuelle Lücken mit etwas Islandmoos auffüllen. Das Moos selbst läßt sich auch gut mit Mod Podge bestreichen, so daß man hier und da eine weitere Schicht aufbringen kann. Dadurch wirkt es noch dreidimensionaler.

4. Zum Schluß den Bilderrahmen wieder zusammenbauen – fertig!

TIPP
Das Moosbild wird noch interessanter, wenn ihr Kugelmoos* oder eingefärbte Moose* in bunten Farben verwendet. Und natürlich kann man dieses Bild in jeder erdenklichen Größe herstellen – falls ihr genug Platz habt sogar als Wandpaneel!






Viel Spaß mit eurem kleinen Wandgarten! Als Teil einer Gallery Wall ist das DIY Moosbild der absolute Hingucker! Wenn ihr noch mehr pflegeleichte grüne Deko mit Moos oder Kakteen selber machen wollt, schaut einfach mal bei meinem DIY TERRARIUM AUS BILDERRAHMEN vorbei.


Diese Links sind Affiliate-Links. Falls ihr darauf klickt und etwas kauft, bezahlt ihr dadurch nicht mehr. Aber ich bekomme ein paar Cent Provision, die wiederum in Materialien und Hostinggebühren für diesen Blog investiert werden können. Danke für die Unterstützung!

Leave a Comment