Rezept Matcha-Cupcakes für Halloween

Vegane Matcha-Cupcakes für Halloween

eaudecollage_matcha_cupcakes_titelHalloween ist zwar ein USA-Import, aber wir Kölner nutzen ja jede Gelegenheit, um wüst kostümiert auf irgendeine Party zu gehen…und abgesehen davon ist Halloween auch die perfekte Gelegenheit, diese herb-süßen, knallgrünen Matcha-Cupcakes zu probieren!

Seit ungefähr anderthalb Jahren gehört für mich ein selbst zubereiteter, extra starker Matchalatte am Morgen einfach dazu. Als echter Kaffee-Junkie war ich schon lange auf der Suche nach einem warmen Getränk zum Wachwerden, das keine lästigen Probleme wie Magenschmerzen und Herzrasen verursacht. Matcha entpuppte sich als ideale Lösung: dieser neongrüne Zaubertrank bringt mich Dank des enthaltenen Koffeins nicht nur so richtig nach vorne, sondern enthält zusätzlich auch noch viele gesunde Extras wie Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien. Ich fühle mich ohne diesen ewigen Kaffee-Krampf auf jeden Fall wesentlich wohler und habe Matcha nun auch als Backzutat lieben gelernt!

Dieses Matcha-Cupcake-Rezept kommt ganz ohne Milch und Eier aus und ist daher vegan. Matchapulver, Kokosöl und Pflanzenmilch bekommt man relativ günstig bei dm oder Rossmann, alle anderen Zutaten wie gewohnt im Supermarkt. Wer lieber traditionell backt, kann die Pflanzenmilch einfach durch Kuhmilch ersetzen. Backen ohne Milch und Eier (oder Ersatzprodukte für selbige) klappt erstaunlich gut: die fertigen Cupcakes haben eine kompakte, Cookie-Dough-ähnliche Konsistenz. Lecker! Mein Favorit ist auf jeden Fall die Variante mit Zartbitterglasur, weil sie so herb und schokoladig schmeckt. Wer es gerne picksüß mag, greift am besten zum Frosting. Und Puderzucker kombiniert mit Matchapulver ergibt ebenfalls ein köstliches Topping.

eaudecollage_halloween_cupcakes_4

MENGE: ca. 10 kleine Matcha-Cupcakes  /  BACKZEIT: 30-40 Minuten bei 180° Grad
*
320g Mehl (ich nehme Type 505)
* 200g Zucker (je nach Geschmack mehr oder weniger)
* 350 ml Pflanzenmilch (Soja, Reis, Hafer…)
* 4 TL Backpulver
* ca. 6 EL geschmolzenes Kokosöl (oder Sonnenblumenöl)
* 2 EL Apfelessig (keine Sorge, Geschmack und Geruch verfliegen beim Backen)
* 1 TL Vanille-Extrakt
* 2-4 TL Matcha
* 2 Prisen Salz

Frosting
*
60g Pflanzenmargarine
* 220g Puderzucker
* 1-2 TL Matcha
* 1 TL Vanille-Extrakt
* evtl. etwas Pflanzenmilch zum verdünnen

Topping-Alternativen
*
Messerspitze Matcha
* ca. 2 EL Puderzucker
* ca. 2 Riegel Zartbitter-Kuvertüre

Zubehör
*
Cupcake-Förmchen & Fähnchen (diese sind von FLYING TIGER)
* Handmixer
* Spritztüte & Spritztülle (gibt´s neuerdings sogar bei dm)
* großes Sieb
* kleines Teesieb

eaudecollage_trenner_anleitung
Zunächst den Backofen auf 180 Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Dann das Mehl durch ein Sieb streichen und mit Zucker, Backpulver und Salz in einer großen Rührschüssel gut durchmischen. Nun nach und nach die Pflanzenmilch und das Kokosöl hinzugeben und mit dem Handmixer zu einem schaumigen, klümpchenfreien Rührteig verarbeiten. Zum Schluß noch Vanille-Extrakt und Matcha hinzugeben und noch einmal gut durchmixen. Den fertigen, recht flüssigen Teig in die Förmchen geben und die Cupcakes ca. 30-40 Minuten backen. Wenn man einen Schaschlikspieß hineinpiekst er ohne Teigrückstände wieder herauskommt, sind sie durchgebacken. Vor dem Verzieren sollten die Cupcakes vollständig abgekühlt sein.

Frosting
Für das Frosting Margarine, Zucker, Vanille-Extrakt und ggf. etwas Pflanzenmilch mit dem Handmixer zu einer festen Masse schlagen. Etwa die Hälfte der Masse in eine Spritztüte füllen und ein paar Cupcakes damit verzieren. Die übrige Masse mit Matchapulver verrühren und weitere Cupcakes damit verzieren.

Zartbitter
Die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Cupcakes geben. Nach dem Abkühlen noch etwas Matchapulver darübersieben.

Puderzucker
Etwas Puderzucker in ein Teesieb geben und vorsichtig über die Cupcakes streuen. Dasselbe mit etwas Matchapulver wiederholen.

eaudecollage_halloween_cupcakes_1eaudecollage_halloween_cupcakes_7
eaudecollage_halloween_cupcakes_3eaudecollage_trenner_fertigDieses fiese Grusel-Halloween mit abgehackten Fingern, ekligen Spinnen, Schleim und Kunstblut ist so gar nicht mein Ding. Deswegen habe ich mich bei meiner Deko vom mexikanischen DÍA DE LOS MUERTOS / TAG DER TOTEN inspirieren lassen, der ebenfalls zwischen dem 31.10. und 2.11. zelebriert wird. Ein extrem buntes und ziemlich schräges Fest, um die Toten zu ehren und das Leben zu feiern. Auch Kostüme spielen eine sehr zentrale Rolle…YAY! ;)

eaudecollage_halloween_matcha_alle_quadr_1eaudecollage_halloween_matcha_alle_quadr_2

Share this Post


eaudecollage_trenner_reklameLiebt ihr Backen und Dekorieren auch so sehr wie ich? Dann empfehle ich euch das Rezeptheft YUMMY BAKERY – MY SECRET RECIPES, von mir illustriert und gestaltet. :) Hier könnt ihr eure liebsten Rezepte, Backblogs und Dekoideen sammeln…auch prima als Geschenk für die Backfee im Freundeskreis!eaudecollage_yummy-bakery

ÄHNLICHE POSTS

Leave a Comment