DIY Neon Sunburst Mirror

Diese grandiosen Sunburst-Spiegel im Midcentury-Vintage-Stil sieht man im Moment einfach überall, größtenteils in den angesagten Metallictönen Kupfer, Bronze, Gold und Silber. Trotz großer Kupferliebe gibt es für mich in diesem Fall noch eine Steigerung:  knalliges Neongelb! BÄM! Der größtmögliche Kontrast zu diesem tristen Wintergrau, das uns schon gefühlte 10 Monate begleitet und sich hoffentlich bald endlich in Sonnenschein auflösen wird (und falls nicht, gibt´s ja jetzt den Spiegel). Noch unangenehmer als Wintergrau ist Ebbe im Portemonnaie…beides bahnt sich zwar immer über längere Zeit an, ist dann aber wie aus dem Nichts plötzlich da und sorgt für miese Laune. Zum Glück ist schöner wohnen ohne Kohle meine Spezialität: auch bei diesem DIY kommen die guten alten Schaschlikspieße zum Einsatz, supergünstig für einsfünfzig! In Kombination mit einer trashig-tropischen Blätter-Tapete, die Dank Pantone Greenery endlich wieder salonfähig geworden ist, finde ich meinen selbstgemachten Sunburst-Mirror absolut unwiderstehlich. Da geht´s sogar bei mir mal ohne Rosa und Pink…wer hätte das gedacht! ;)

eaudecollage_trenner_material

* 1 Packung Schaschlikspieße (erhältlich in Drogerien und Supermärken)
* Schere (die güldene Schere, nach der oft gefragt wird, gibt´s bei Amazon*)
* kleiner Spiegel mit ca. 7,5cm Durchmesser (erhältlich in Drogerien und Kaufhäusern)
* Acrylfarbe Neongelb (ich empfehle die Marke Reeves, gibt´s beim Künstlerbedarf oder bei Amazon*)
* feiner Pinsel
* Heißklebepistole
* Zange
* weiße Pappe A4
* Schere, kleine Konturenschere oder Nagelschere
* Bleistift & Radiergummi
* etwas Alleskleber

OPTIONAL
* weiße Acrylfarbe als Basis, damit das Neongelb besser deckt
* Zirkel (ersatzweise ein rundes Trinkglas)
* kleiner Bilderhaken oder ein Stück Schnur zum Aufhängen
* Lineal


eaudecollage_trenner_anleitung

1. Den Spiegel mit der Zange in seine Einzelteile zerlegen, und zwar gaaaanz vorsichtig, damit ihr euch nicht durch splitterndes Glas verletzt.

2. Für den Rahmen verschieden große Ringe auf die Pappe zeichnen (entweder mit Hilfe eines Zirkels oder mit runden Trinkgläsern als Schablonen) und ausschneiden. Am einfachsten ist es mit einer kleinen Konturenschere oder einer Nagelschere.

3. Nun die Schaschlikspieße ausmessen und mit der Zange auf die gewünschten Längen kürzen. Ich habe folgende Maße genommen (inklusive 1cm Spielraum für die Klebefläche): 4 Stück á 12,5cm / 8 Stück á 9,5cm / 10 Stück á 7cm / 12 Stück á 5cm

4. Die Einzelteile rund um den Spiegel zurechtlegen und dann vorsichtig mit Heißkleber befestigen. Als Aufhängung könnt ihr z.B. eine kleine Schlaufe aus einem Stück Schnur auf die Rückseite des Spiegels kleben (oder -falls vorhanden- einen Bilderhaken). Da der fertige Sunburst Mirror sehr leicht ist, kann man ihn statt an einem Nagel sogar an einer Stecknadel aufhängen.

5. Zum Schluß könnt ihr den Sunburst Mirror und die Papprahmen noch in der Farbe eurer Wahl lackieren. Damit das Neongelb so richtig knallt, empfehle ich eine Schicht weiße Acrylfarbe als Basis und darüber ungefähr 3 Schichten Neonfarbe.







diy neon sunburst mirror
diy neon sunburst mirror
diy neon sunburst mirror

Share this Post



Diese Links sind Affiliate-Links. Falls ihr darauf klickt und etwas kauft, bezahlt ihr dadurch nicht mehr, aber ich bekomme ein paar Cent Provision, die wiederum in Materialien und Hostinggebühren für diesen Blog investiert werden können. Danke für eure Unterstützung!

CREDITS
backdrop pattern design by freepik

 

Comments

Leave a Comment